Willkommen auf dem Portal des Marktführers!

Profitieren Sie von der Reichweite der TASPO und ihrer Schwesterzeitschriften. Nur aktuelle Stellenangebote, keines älter als 4 Wochen. Jetzt kostenlos registrieren und alle Funktionen von GRUENEJOBS.de nutzen!

Technische/r Beschäftigte/r / Ausbilder/in

  • Firma

    JVA Bochum-Langendreer -Berufsförderungsstätte

  • Branche / Bereich

    Aus-, Fort- und Weiterbildung

  • Position

    Ausbilder/in (Meister/-in im Garten- und Landschaftsbau)

  • Anstellungsart

    Festanstellung

  • Arbeitszeit

    Vollzeit

  • Arbeitsort

    44894 Bochum

  • Unternehmensprofil

    Die Justizvollzugsanstalt Bochum-Langendreer -Berufsförderungsstätte- stellt als zentrale Bildungseinrichtung für erwachsene Strafgefangene im offenen Vollzug einen bedeutsa-men Baustein im Gesamtgefüge des Justizvollzugs des Landes Nordrhein-Westfalen dar. Die Anstalt verfügt über eine Belegungsfähigkeit von 204 Haftplätzen für männliche er-wachsene Strafgefangene. Darüber hinaus werden im Wege der Koedukation auch weibli-che Gefangene aus umliegenden offenen Anstalten des Frauenvollzuges ausgebildet. Für die berufliche Bildung der Strafgefangenen stehen in der JVA Bochum-Langendreer in modern ausgestatteten Werkstätten 175 Ausbildungsplätze in 12 Berufen in 8 Berufsfeldern zur Verfügung. Die beruflichen Bildungsangebote umfassen abschlussbezogene Umschulungsmaßnahmen, Fortbildungen, modulare Teilqualifizierungen und Berufsorientierungsmaßnahmen. Sie bilden einen bedeutsamen Schwerpunkt der Konzeption zur Förderung der Wiedereingliederung von straffällig gewordenen Menschen im Justizvollzug Nordrhein-Westfalen. Die Berufsförderungsstätte versteht sich als ganzheitlich orientierte Behandlungseinrichtung und hält daher neben den beruflichen Fördermaßnahmen noch weitere umfangreiche Behandlungsangebote für die dort untergebrachten Gefangenen bereit. Die Ausbilder in den Ausbildungsbereichen sind in ein interdisziplinäres Team eingebunden. Die Ausbildung erfolgt bei heterogener Zusammensetzung der Lehrgänge in kleineren Einheiten. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen zu fördern. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

  • Website

    https://www.jva-bochum-langendreer.nrw.de

  • E-Mail

    poststelle@jva-bochum-langendreer.nrw.de

  • Online seit

    13.07.2020

Technische/r Beschäftigte/r / Ausbilder/in

Beschreibung:

Einstellung als Technische/r Beschäftigte/r /Ausbilder/in ab dem 01.10.2020 oder später

Die Stelle ist dem Werkdienst der Berufsförderungsstätte zugeordnet. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer späteren Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Widerruf für die Laufbahn des Werkdienstes bei Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen.

Besoldung/Vergütung:
Es handelt sich um ein Beschäftigungsverhältnis nach den Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L NRW).
Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation nach der Entgeltordnung zum TV-L NRW. Sofern die tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 9a, u. U. unter Gewährung einer Meisterzulage in Höhe von 38,35 €, möglich.

Aufgaben:
Zum Aufgabenbereich der zu besetzenden Stelle gehört im Wesentlichen die Durchführung der Ausbildung in den Ausbildungsberufen Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau sowie Werker/in im Gartenbau Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau.

Ziele in Bezug auf die Gesamtorganisation:
Die Arbeit des Ausbildungsbereiches und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen (Fachdienste, allgemeiner Vollzugsdienst pp.) der Anstalt ver-laufen reibungslos.

Anforderungsprofil
Meister/in oder Techniker/in mit Ausbildereignungsprüfung oder vergleichbare
Qualifikation in der für die Ausbildung erforderlichen Fachrichtung

Persönliche und fachliche Eignung nach §§ 28 ff BBiG/§§ 22 ff HwO

Wünschenswert ist eine mindestens dreijährige Erfahrung in der Ausbildung im Ausbildungsberuf

Aktuelle und fundierte EDV – Kenntnisse (insbes. MS-Office)

Kenntnisse in den einschlägigen Fachverfahren/Ausbildungsprogrammen

Wünschenswert ist die Befähigung zur Bestellung als Fachkraft für Arbeitssicherheit/
Sicherheitsbeauftragte/r

Bereitschaft zur Mitarbeit in Prüfungsausschüssen der Landwirtschaftskammer als
Prüfungsausschussmitglied

Aufgabenbeschreibung in fachlicher Hinsicht:
Vermittlung der Lernfelder und Lerninhalte gemäß der Rahmenlehrpläne der
Kultusminister der Länder und des Ausbildungsrahmenplans für die Ausbildungsberufe
Gärtner/in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau und Werker/in im Gartenbau
Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Koordination der täglichen Aufgaben zur Vermittlung der Lerninhalte für die
Umschulungsmaßnahmen sowie für die individuellen modularen
Qualifizierungsmaßnahmen im Fachbereich Garten- und Landschaftsbau und die
entsprechenden Orientierungsabschnitte der praxisorientierten
Berufsorientierungsmaßnahmen

Erstellung von Unterlagen für die praktische und theoretische Unterweisung

Vermittlung von praktischen und theoretischen Kenntnissen

Anleitung zu Lern- und Arbeitstechniken und damit verbunden die Förderung des aktiven und selbstständigen Lernens

Förderung der Schlüsselqualifikationen

Durchführung von Lernerfolgskontrollen

Mitwirkung bei der monatlichen Leistungsbeurteilung der Teilnehmer/innen (Prämie)

Individuelle Lernförderung der Teilnehmer/innen durch Erstellen von Lernplänen,
Erteilung von Stützunterricht und Bildung von Lerngruppen

Führung von Motivationsgesprächen

Vorbereitung der Teilnehmer/innen auf anstehende Prüfungen

Dokumentation der Maßnahmedurchführung nach standardisierten Vorgaben;
Nutzung der Fachanwendungen BASIS-Web und SoPart

Mitwirkung bei der Erstellung von Teilnahmebescheinigungen und Zeugnissen

Mitwirkung bei der Planung, Organisation, Durchführung und Dokumentation von
Projekten innerhalb und außerhalb der Berufsförderungsstätte

Mitwirkung bei der Beschaffung der für die Durchführung der Bildungsmaßnahmen
erforderlichen Materialien sowie Maschinen, Geräte und Werkzeuge

Verpflichtung zum Tragen von Dienstkleidung oder entsprechender Arbeitsschutz-
kleidung nach Maßgabe der Dienstkleidungsvorschriften der Justiz NRW in der jeweils
gültigen Fassung

Teilnahme an Vollzugskonferenzen und Dienstbesprechungen

Mithilfe bei der täglichen Betriebsorganisation (insbesondere Kontrolle der
Ausbildungsbetriebe unter Sicherheits- und Hygieneaspekten)

Persönliche und soziale Kompetenzen:
Ausgeprägte Identifikation mit den im StVollzG NRW normierten Zielen sowie die Be-
reitschaft, an der Erreichung dieser Ziele durch eigeninitiatives Handeln mitzuwirken

Ausgeprägte Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen im Hinblick auf
die technische Entwicklung und Ausbildung

uneingeschränkte Bereitschaft für die Weiterbildung in Bezug auf die Behandlung der
Gefangenen und insbesondere Sicherheitsbelange einer offenen Justizvollzugsanstalt

Gute Kommunikationsfähigkeiten sowie soziale und interkulturelle Kompetenzen

Gute Fähigkeiten, Ausbildungsinhalte einzelnen Gefangenen zu vermitteln und den
gruppendynamischen Prozess positiv zu gestalten und einzusetzen

Vorbildliche Einsatzbereitschaft einhergehend mit einer überdurchschnittlichen
Belastbarkeit

Uneingeschränkte Teamfähigkeit und Kooperation auch in Bezug auf die
Zusammenarbeit mit den anderen Dienststellen der Anstalt

Uneingeschränkte Bereitschaft und Fähigkeit, sich in neue Aufgabenfelder und
Fachrichtungen einzuarbeiten

Ansprechpartner:

JVA Bochum-Langendreer -Berufsförderungsstätte-
Herr Christian Goos
Lütgendortmunder Hellweg 212
44894 Bochum
Deutschland

Telefon: 023423909330
Fax: 023423909115
E-Mail: poststelle@jva-bochum-langendreer.nrw.de
Website: https://www.jva-bochum-langendreer.nrw.de

Cookie-Popup anzeigen